Osternest

OSTEReier natürlich färben

Eier in Grüntönen mit Rotkraut färben?! So geht’s

Wie man Eier mit pflanzlichen Rohstoffen färben kann wird im Netz schon tausendfach erklärt. Farbergebnisse in rot, gelb, braun, blau und violett sind einfach zu erzeugen aber bei grün wird es schwierig. Ich habe eine einfache Lösung gefunden – eigentlich vor Jahren schon, durch Zufall, als ich versuchte, das Kochergebnis von Rotkraut mit der Zugabe von Natron zu verbessern. Natron, so wusste ich, lässt Gemüse schneller garen und weicher werden. Was dann passierte als ich das Natron zum Rotkraut gab, damit hatte ich allerdings nicht gerechnet. Die Farbe im Topf schlug von violett auf gritzegrün um und mein Rotkraut wurde ziemlich schleimig…

Aber diese Erinnerung an ein gruseliges Essen (unserem Sohn hat die Monstergrütze mit Spassfaktor damals übrigens hervorragend geschmeckt) brachte mich auf die Idee, dieses Jahr einen Teil des Farbsuds aus Rotkraut mit Natron aufzumischen. Die gekochten Eier habe ich 24 Stunden dari liegen lassen und siehe da, die weißen Eier färbten sich in einem wunderschönen lichten Grünton.

Eier im grünen Farbbad

Zutaten

  • 1 kleiner Kopf Rotkraut
  • 1l Wasser
  • 1TL Natron
Und so gehts:

Das Rotkraut in kleinere Stücke zerteilen und in einem Liter Wasser ca 1/2 Stunde köcheln. Danach den Sud abgießen und das Rotkraut dabei mit einem Sieb abfangen. Nun kannst Du entweder den kompletten Sud nutzen oder teilen, so habe ich es gemacht. Dafür den einen Teil des Suds mit einem guten Schuß Essig in eine Schüssel geben und den anderen mit einem Teelöffel Natron in eine andere. Die hartgekochten Eier hineinlegen und zwischendurch immer mal wieder ein Ei herausnehmen um die Farbintensität zu prüfen. Die Eier im Essigsud färben schneller und intensiver, beim Grün braucht es länger. Bitte hier nicht auf die Idee kommen Essig hinzuzugeben um das Farbergebnis zu intensivieren. Der Trick liegt darin, dass das Natron den Sud basisch macht und dadurch das Grün erzeugt. Mit der Zugabe von Essig würdest Du das Ganze neutralisieren und das Ergebnis wäre wieder ein violettes Farbbad.

Rot, gelb, braun…

Um die Farbpalette abzuschließen hier noch meine Favoriten für die übrigen Farbtöne:

Schöne Brauntöne erzeugst Du mit schwarzem Tee. Das geht schnell, ich koche die Eier direkt 10 Minuten mit dem Tee zusammen im Wasser. Das reicht meist schon. Ein schönes Blau erzeugst Du wie schon erklärt mit Rotkraut. Ich hatte es auch mit Heidelbeeren probiert aber Rotkraut funktioniert für mich besser. Gelb geht ebenfalls schnell, mit Kurkuma zusammen 10 Minuten kochen, die Eier sind dann schon gut gefärbt. Ein echtes Rot habe ich noch nicht hinbekommen, nächstes Jahr probiere ich es mal mit roter Bete…

Fett lässt die Eier glänzen

Zum Abschluss reibe ich die Eier noch mit etwas Speiseöl ein, dann glänzen sie schön und die Farben leuchten noch intensiver ;o)

0 Kommentare zu “OSTEReier natürlich färben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.