selbsrgemachtte Deocreme

DIE beste Deocreme und selbstgemacht!

Natürliche Deocreme ohne Aluminium

Auf der Suche nach guten Deoalternativen ohne Aluminium und aus dem Sortiment der Naturkosmetik bin ich bald verzweifelt. Ich habe ja nichts gegen feuchte Achseln – schwitzen gehört dazu ist ganz natürlich und wichtig. ABER, riechen soll es doch bitte nicht! Die Naturkosmetik-Deos sind da klar im Nachteil, ohne gewisse Zusatz- und Hilfsstoffe, auf die ich ja gerne verzichten möchte, kommen wir da schnell an meine Grenze der Belastbarkeit. Oberteile blieben im Schrank von denen ich wusste, dass ich in diesen keinen ganzen Tag überstehe. Obwohl es zum Beispiel Shirts aus Baumwolle waren, ohne Synthetikanteil, und trotzdem stellte sich nach kürzester Zeit der Muff und Schweißgeruch ein. Ich will das hier jetzt nicht weiter ausführen – kurz gesagt – ich brauchte dringend eine Alternative!

Da ich schon seit langer Zeit Hautöle selbst zusammen mische und mich seit kurzem auch in der Herstellung von Cremes versuche war der Gedanke auch ein Deo selber herzustellen natürlich sofort da. Rezepte findet man im Internet viele – mein erster Versuch nur Natron in Wasser gelöst und beduftet in der Pumpflasche war jedoch ein Reinfall. So einfach geht es dann doch nicht.

Inhaltsstoffe und Wirkung der Deocreme

Nach weiterem Suchen fand ich ein Rezept bei stadtmama.at und habe es so weitestgehend nachgebraut – nur das Zinkoxid habe ich weggelassen. Das Ergebnis ist meiner Ansicht nach die Wucht. Es wirkt hervorragend, kein Schweißgeruch, nicht mal im Entferntesten. Und auch keine Schweißflecken unter den Armen, ich bin absolut begeistert und benutze nichts anderes mehr. Die Erklärung ist glaube ich auch ganz einfach und logisch. Kokosöl wirkt antibakteriell, Natron geruchsbindend und die Speisestärke bindet – in diesem Fall eben Feuchtigkeit. Die Sheabutter sorgt für die richtige Konsistenz und die ätherischen Öle für den individuellen Duft.

Das hier wäre also mein Rezept:

Deocreme Zutaten
Speisestärke, Kokosöl, Sheabutter, Natron, ätherische Öle

Zutaten

  • 2 TL Kokosöl
  • 1 TL Sheabutter
  • 3 TL Natron
  • 3 TL Stärke
  • 1-2 Tropfen ätherisches Öl der Wahl, ich habe je einen Tropfen Salbei und Limette genommen
Und so gehts:
Sheabutter und Kokosöl
Sheabutter und Kokosöl in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen.
Deocreme Stärke und Natron
Die Speisestärke und das Natron dazugeben und alles gut verrühren.
Deocreme angerührt
so sieht es dann zusammengerührt aus
Deocreme
Die Creme in einen Tiegel oder in ein Marmeladenglas füllen, abkühlen lassen, Fertig!

Wenn die Deoreme abgekühlt ist lässt sie sich bei Zimmertemperatur gut vercremen. Auch wenn sie etwas fester ist schmilzt sie bei Hautkontakt direkt an. Es reicht wirklich eine Fingerkuppe voll, du wirst es merken, man braucht nicht viel. Vom Gefühl her so viel wie du auch nehmen würdest, wenn du dich unter der Achsel einfach eincremen möchtest. Probier‘ es aus, ich bin total begeistert und benutze nichts anderes mehr und jedem, dem ich ein Töpfchen voll gegeben habe ist ab jetzt auch mit im Boot ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare zu “DIE beste Deocreme und selbstgemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.